2017 Kroatien – Istrien

Unser Pfingsturlaub in 2017 stand unter dem Motto „Familienurlaub“. So kam es, dass wir schon recht frühzeitig mit Peters Eltern und Bruder gemeinsam ein Feriendomizil gesucht hatten. Aufgrund unserer guten Erfahrungen die wir bereits 2015 auf Istrien gemacht hatten entschieden wir uns auch dieses Jahr wieder für die Kroatische Halbinsel.
Unsere Anforderungen waren schnell definiert und dank diverser Internetportale auch einfach in der Suche integriert.

• Pool !!!
• genügend Schlafzimmer für alle
• genügend Badezimmer / Toiletten für alle
• Platz satt
• gemütliche Terasse mit Grill
• Küche die auch als solches tatsächlich verwendet werden kann

Über Fewo-Direkt haben wir dann auch das passende Haus gefunden und gebucht. Es lag in Zentralistrien in dem kleinen Dörfchen Smoljanci bei Svetvincenat. Wir wohnten also nicht an der Küste sondern im Landesinneren. Aber das war auch ein Vorteil. Somit hatten wir, egal wo es hingehen sollte, nicht wirklich lange zu fahren.

Das schöne an zwei Wochen Urlaub mit zwei Autos ist, dass man gar nicht die ganze Zeit aufeinander sitzen muss. Man kann sich auch mal aufteilen und unterschiedliche Dinge besichtigen. Oder wie wir es auch gemacht hatten eben mal gar nichts unternehmen während die „Großeltern“ auf Erkundungstour sind.

Überhaupt haben wir es sehr genossen einfach mal nur abzuhängen. Am Pool, mit einem Buch oder Eis auf der Terasse oder auch beim gemeinsamen Kartenspielen.

Dennoch haben wir recht viel gesehen:

• Rovinj (mit seiner prächtigen Altstadt und einem unbeschreiblichen Ambiente)
• Porec (und die antike Euphrasius-Bailika)
• Pula (mit dem Amphitheater, dem Kastel und den vielen Souvenir-Shops die auch Sonntags um die Gunst der Touristen buhlen)
• Motovun (trohnend auf dem Berg über dem Mirna-Tal)
• Groznjan (ein kleines altertümliches Örtchen das von Künstler für sich entdeckt wurde)
• Novigrad (in dem man Gassen mit Regenschirmen überspannt)

Klar gab es hier und da auch mal kleine Schwierigkeiten, aber dennoch – wir würden so einen Familienurlaub nochmal machen!

Da Bilder bekanntlich mehr als tausend Worte sagen gibt´s jetzt noch so einiges auf die Augen:

 

Rovinj
Wohl das Postkartenmotiv schlechthin.
Blaue Tür in Rovinj
Überall in den Gassen Rovinjs findet man schöne Eingangstüren.
Gassen in Rovinj
Hohe Absätze wären bei den gepflasterten Gässchen fehl am Platz.

Fensterläden in Rovinj

Gassen und Fensterläden in Rovinj

Rovinj Hafen
Kurzer Fotografengedanke: „Ist meine Kamera spritzwassergeschützt?“
Möve vor Rovinj Panorama
Die Möwen sind recht zutraulich.

Rovinj

Hafen von Rovinj mit vielen Booten
Unzählige Botte, Schiffe und Yachten im Hafen von Rovinj
Gemütlichkeit in Rovinj
Manch eine lässt es sich einfach nur gut gehen. Kein Wunder bei dem Ausblick.
Familienfoto in Rovinj
Familienfoto muss sein.

Neele in Rovinj

Auf dem Weg zur St. Euphemia Kirche in Rovinj

vier Grazien auf den Treppen vor der Kirche St. Euphemia in Rovinj
Irgendwas muss da sein !?!

Fensterläden in den Gassen von Rovinj

Sonnenuntergang bei Rovinj
Gerade rechtzeitig zum Sonnenuntergang.

Fischerboot bei Rovinj

Rovinj am Abend mit Fischerboot im Vordergrund

 

 

 

Dvigrad Ruinenstadt

Dvigrad Ruinenstadt

Dvigrad Ruinenstadt

 

Porec Panorama
Auch Porec bietet ein typisches Postkartenpanorama.

Fassaden in Porec

Blick über Porec
Über den Dächern von Porec.

Blick über Porec

Euphrasius Basilika in Porec

Euphrasius Basilika Porec

 

Svetvincenat Kirche

Svetvincenat, Haus am Marktplatz
In Svetvincenat gibt es übrigens eine der besten Pizzen die ich je hatte. Nicht in diesem Geäude 🙂

 

Glockenturm in Pula

VW Käfer in den Straßen von Pula
Der stand so einsam da.
Amphitheater in Pula
Das Amphitheater in Pula
Till am Amphitheater von Pula
Till mag´s gar nicht los lassen.
Pula Panorama
Von der Festung aus hat man einen guten Rundumblick über Pula.

Pula Panorama über den Hafen

Der Industriehafen von Pula

Pula Fensterläden

Im Hafen Pula

 

Motovun Panorama
Motovun liegt malerisch auf einem Berg.

Blick über das Mirna-Tal von Motovun aus

Blick über Motovun in das Mirna-Tal
Von der Stadtmauer aus hat man einen herrlichen Blick über das Mirna-Tal

Kirchplatz in Motovun

Emma und Till in Motovun
Keine Ahnung was uns Till damit sagen wollte.

Fensterladen in Motovun

Katze in den Gassen von Groznjan

Hinterhof in Groznjan
Groznjan ist ein malerisches Künstlerdorf.

Fensterladen in Groznjan

 

Regenschirme als Beschattung in Novigrad
Falls es mal regnet…..

Boote in Novigrad

Wellen am Strand von Novigrad
Die beiden sind spritzwassergeschützt 🙂

 

Schnecke beim Ferienhaus

Grillabend
Super, wenn das Ferienhaus einen großen Grill hat.

Falter an Lavendelblüte

Der Pool unseres Ferienhauses
Der weitläufige Badebereich unseres Ferienhauses.

Unser Ferienhaus in Smoljanci

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte tragen Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein